Suche
  • Nicole Urschinger

Babys sicherer Schlaf

Aktualisiert: 29. Nov 2018




Babys sollen sicher schlafen können

Der Schlaf eines Babys ist nicht nur wichtig für die Ausgeglichenheit und Energiegewinnung der Kleinen, sondern auch wichtig für die Verarbeitung vom Erlebten und natürlich des neu gelernten. In dieser wichtigen Zeit für das Baby ist ein sicherer Rahmen besonders wichtig - und Gefahrenquellen müssen vermieden werden. Deshalb widme ich diesem wichtigen Thema meinen ersten Blogbeitrag. Worauf ich besonders viel Wert lege, habe ich nachfolgend Mal zusammengestellt:






9 Punkte, die Babys Schlaf sicherer machen


1 Ich lege die Kinder immer auf den Rücken - so können die Kleinen den Kopf drehen, wenn etwas ist. Das ist nach dem heutigen Stand die sicherste Schlafposition für Babys.


2 Dass Rauchen ungesund ist, ist nichts Neues. Das es für Babys aber tödlich sein kann ist gerade für rauchende Eltern wichtig zu wissen. Die plötzliche Kindestodes-Rate ist vor allem dann erhöht, wenn der Rauch auch ins Kinderzimmer zieht. Also am besten nur draussen rauchen. Auch wenn der Tabak gegessen wird (die Kleinen nehmen ja alles in den Mund) kann das tödlich ausgehen. Hier ist besondere Aufmerksamkeit gefragt.


3 Es empfiehlt sich, das Babybett im Elternschlafzimmer aufzustellen - zumindest für die ersten Monate. Sollte das Baby Probleme haben, bekommen die Eltern das womöglich so eher mit.


4 Es empfiehlt sich, die Kleinen nicht zuzudecken. Ein Schlafsack (in der richtigen Größe) kann nicht über das Gesicht rutschen und ist deshalb einfach sicherer.


5 Wir mögen es gerade in der kalten Jahreszeit am liebsten, uns richtig einzukuscheln - für Babys birgt das aber eine Gefahr. Kissen, Felle, (Kuscheltiere) oder Nestchen sollten nicht benutzt werden. Ohne diese Dinge kann das Baby frei Atmen.


6 Das ist etwas, was wir Tagesmütter den Mamis nicht abnehmen können - aber gestillte Babys schlafen tatsächlich sicherer. Soll aber nicht heißen, dass ein ungestilltes Baby in Gefahr ist! Das sind einfach Studien, die berechnet haben, dass gestillte Kinder "sicherer" schlafen.


7 Babys können Ihre Temperatur nicht so gut halten, wie wir erwachsenen. Deshalb nimmt man meist den Richtwert, den Kleinen eine Schicht mehr anzuziehen als wir selbst tragen. ABER: In der Nacht sollte es nicht zu warm (Empfehlungen liegen Meist so um die 18-20 Grad) und gut gelüftet sein.


8 Bei diesem Punkt musste ich das erste Mal grinsen - aber mein Kinderarzt hat es bestätigt. Kinder, die einen Schnuller benutzen, schlafen sicherer. Man sollte aber darauf achten, dass man den Schnuller erst gibt, wenn das Stillen gut klappt.


9 Babys lieben Rhythmus! Nicht nur in der Musik, sondern es gibt Ihnen tagsüber halt, wenn die sie Gewohnheiten haben und der Tages-Rhythmus eingehalten wird. Es stresst die Kleinen, wenn sie immer zu anderen Zeiten schlafen gehen.





23 Ansichten1 Kommentar

©2018 by Nicole

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now